Genußstadt: Leckereien in Budapest

Eine Städtetour nach Budapest bietet nicht nur großartige Möglichkeiten, Sehenswürdigkeiten anzusehen, sondern auch wundervolle kleine Restaurants, Bars und Cafés, die einen Besuch lohnen. Mittlerweile kenne ich Budapest aus vielen Winkeln und möchte euch meine Favoriten vorstellen, die in keinem Reiseführer zu finden sind. Es sind die Orte, an die sich die Einheimischen und Studenten verirren, für meist wenig Geld leckere Gerichte gezaubert werden und die Atmosphäre einfach stimmt.

Brücke Budapest

Die Burger-Stadt Budapest

Ich möchte jetzt nicht behaupten, dass es in Budapest die besten Burger der Welt gibt, aber die kleinen Burger-Läden haben ihr Handwerk perfektioniert. Saftig frisches Fleich, exzellent gewürzt und in liebevoller Stapelkunst zwischen zwei leckere Brötchenhälfen gepackt. Je nach Wunsch mit Käse der verschiedensten Sorten garniert oder mit meinen knusprigen Lieblingen, den Bacon-Streifen, aufgetoppt. Natürlich dürfen die Kartoffelbeilagen nicht fehlen: ob in Pommesform, Kartoffelecken oder im “Beefstro Burger” in Form von frischen “Chips” der anderen Art.

Meine beiden Favoriten:

1. Die “Bamba Marha Burger Bár” in der Nähe des Oktogons. Mit der M1 am Oktogon aussteigen und dann den Boulevard auf der rechten Seite in Richtung Innenstadt einige Meter zurück laufen. (Andrássy út 46)

Bamba Marha Burger Bár

2. “Beefstro Burger” in der Nähe vom “Blaha Lujza tér”. Hier lohnt sich ein Blick auf die Stadtkarte und wer sicher gehen möchte auch ein Anruf für die Platzreservierung. Es ist ein kleines Restaurant und sehr beliebt. Wer Kunst mag, ist hier auch gut aufgehoben. (Dohány u. 54)

Beefstro

Die schnelle Küche

Für den kleinen Snack zwischendurch bieten sich in Budapest viele kleine Restaurants und Klein-Küchen an. Überall in der Stadt, vor allem in der Nähe der Uni und der Büros gibt es kleine und große Kantinen. Hier ist das Essen nicht nur preiswert. Eine riesige Auswahl wartet meist auf den Gast. Wenn nicht gerade jemand mit Englisch zur Hand ist, hilft Mut weiter. Einfach mal was ausprobieren. Das “Kicsi Mama” in der “Lónyay utca 7” ist ein schönes Beispiel.

Mein absoluter Favorit ist aber die “Leves“-Suppenküche in der Nähe des “Kálvin tér”. Im Sommer stehen die Menschen weit bis vor die Tür Schlange, im Winter wird es drin kuschelig, weil keiner in der Kälte stehen möchte. Das wechselnde Tagesmenü umfasst vier verschiedene Suppen, die sich mit verschiedenen Toppins aufpeppen lassen. Ein netter Ort, um unter Lokals abzutauchen.

Leves Suppen

Ein nettes Bistro am Corvin Plaza, das “Kompót Bisztró“, lädt zu kleinen und großen Snacks ein.

Alle ungarischen und weltlichen Leckereien zusammen findest du neben der Szimpla Bar, einer der bekanntesten “Ruin-Pubs” in Budapest. Ein wildes durcheinander von Streetfood-Verkäufern bietet alles von Langos bis Tortilla an. Wenn du dich also noch nicht wirklich entschieden hast, was du willst, so kannst du dich hierher begeben und dann in Ruhe die Entscheidung treffen.

Szimpla Bar

Ohne Nachtisch darfst du nicht gehen

Ohne Kaffee kann der Tag nicht beginnen! Und Budapest ist bekannt für seine Cafés. Das “New York Café” oder das “Café Gerbeaud” sind hier nur die Krönung der Café-Elite in der Stadt und in jedem Reiseführer zu finden. Wer jetzt nicht das passende Kleingeld für diese beiden Ort hat, aber dennoch auf Flair und Genuss nicht verzichten möchte, dem kann ich nur das “Cafe Frei” und das “Zabrakadabra” empfehlen.

Zabrakadabra

Während ersteres mit den Touristengrößen mithalten kann, ist zweiteres ein kleiner Geheimtipp für Veganer und auch sonst jedermann. Das kleine Café in der “Tűzoltó utca 5” hat sich auf vegane Kuchen spezialisert. Der Mini-Verkaufsraum lädt zu Gesprächen mit den Besitzern ein. Während Dániel sich vorallem um den Verkauf kümmert, ist Szandra die Bäckerin der leckeren Kuchen und Torten.

Da beißt mich doch der Kater

Unweit der Basilika liegt das “Cat Café” in der “Révay utca 3”. Dieses kleine Schmuckstück an Café ist ein ausgefallener Ort für Katzenliebhaber. Nicht nur die Deko orientiert sich an den süßen Vierbeinern, sondern sie sind selbst auch anwesend. Während der Gast ein Stück Kuchen und einen Kaffee genießt, genießen die Katzen jede Streicheleinheit.
Aber Achtung: Suchtgefahr!

Habt ihr noch andere Empfehlungen für Budapest? Dann hinterlasst mir einen Kommentar!

Cat Café

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *