Travelling Africa – 2014-15


    166 Tage Afrika – Es war die längste Reise meines Lebens, ein großes Abenteuer und ein riesiges Erlebnis. Die Tour führte mich durch neun Länder und von 116 Meter unter dem Meeresspiegel bis auf 4565 Meter über die Wolken. Wieviele Kilometer ich zurück gelegt habe? – eine Antwort bleibe ich schuldig. Es waren aber tausende Kilometer in Bussen und Motorrädern, hunderte Kilometer auf dem Wasser und einige Sprünge im Flugzeug waren auch dabei.
    Erlebt habe ich dabei so einiges. In Mauritius am Strand angefangen, zog es mich auf die abgeschottete Inselwelt von Madagaskar. In Sansibar tauchte ich auf den Grund des Meeres und stieß meine Tour entlang der Sklavenstraße los. Es folgten spannende Tage entlang der Küste auf den Spuren deutscher Geschichte, bevor ich mich zum professionellen Touristen auf einer Safari habe ausbilden lassen. Nach meinem Silvester auf Mt. Meru und in 4500 Meter Höhe stieg ich hinab und nahm den langen beschwerlichen Weg nach Mosambik auf mich um dort nach knapp einer Woche von durch Unwetter zerstörter Infrastruktur wieder nach Tansania zu flüchten und Mafia unsicher zu machen – oder Mafia mich?
    Nach endlosen Stunden im Zug erreichte ich dann den Tanganjikasee um dort versehentlich in die kongolesische Botschaft zu laufen. Da wollte ich dann doch nicht hin. Pustekuchen – nur zwei Wochen später war ich im größten Abenteuer meines Lebens. Ich kletterte zuerst auf einen aktiven Vulkan um dann die Berggorillas in gefährlichen Gebieten zu besuchen. Als wäre das nicht alles, schipperte ich für einige Tage den Kongo Fluss hinunter. Nach endlosen Diskussionen und um einen Bestechungskuli leichter, ging es über Kinshasa nach Äthiopien. Eine Ruheoase für mich und ein schöner Rahmen für die Reise. Kultur tut bekanntlich gut und alte Kulturen anscheinend umso besser.
    Nach endlosen Stunden Busfahrt erreichte ich erschöpft Nairobi in Kenia. Hier setzte ich nach Madagaskar zum ersten Mal meinen Fuß auf den Kontinent; hier endet meine Reise und der Kreis schließt sich.

    Folge der ganzen Geschichte – Suche deinen Startpunkt aus:

    Articles about Travelling Africa – 2014-15