Ick Ku warte

Kuwait Towers

Kuwait Towers

Lange ist es her, aber wie heißt es so schön: Fortsetzung folgt…

Heute aus dem schönen Kuwait. Warum schön? Es war einfach nur sehr angenehm. Statt den bis zu 60°C denen man im Sommer begegnen kann, waren es 25°C bis 32°C und das ist doch sehr angenehm. Es hat regelrecht dazu eingeladen durch Kuwait zu schlendern und die Start zu Fuss zu erkunden. Wie schon die Vorgänger der bekannten Serie „Visa-Run“ ist die Hauptstadt und die umgebenden Städte fast das einzige was man in dem Land sehen kann, außer man ist scharf auf Wüstentouren oder Ölfelder. Greater Kuwait, war also dieses mal mein Ziel. Ausgestattet mit vier Kopien aus einem Reiseführer inklusive einer Karte des Formates 5cm x 5cm begab ich mich auf Entdeckungsreise. Eigentlich alles hat nur vormittags und nachmittags offen. Also habe ich den Donnerstag gleich für die wichtigsten Orte genutzt. Darunter das National Museum, welches aber noch starke Spuren des Einfalls durch den Irak aufzeigte, was die Exponate anging. So sind nur 2 von 4 Hallen und jeweils nur auf einer Etage geöffnet. Zum Abendbrot gab es dann eine traditionelle Grillplatte. Ich muss ehrlich zugeben. Ich habe nicht alles geschafft. Freitag hatte ich dann schon fast alles gesehen und ich begab mich an die Corniche und habe dort den restlichen Tag dem Kuwaiti-Leben zugeschaut und war sehr angenehm überrascht, wie offen, frei und locker es in dem Land vor sich geht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *